Mit'm Kreiz um'd Kiachn ...

... flog heute dieser gelbe Hubschrauber. Genau gesagt ging es darum, das frisch restaurierte Kreuz da hin zurückzubringen wo es hingehört: auf die Spitze vom Stephl.


11.53 Uhr
Obwohl da einer "von oben" zu Hilfe flatterte, wollte es beim ersten Versuch nicht recht klappen. War wohl doch nur eine gewöhnliche Taube.


11.55 Uhr
Das Kreuz in seiner Schutzverpackung war zum Greifen nahe ...


11.56 Uhr
... aber irgendwas schien nicht zu passen. Kurze Runde über den Stephansplatz und noch ein Mal runter.


11.58 Uhr
Mit viel Gefühl und Können wurde das Paket wieder auf den Boden gesetzt.


12.01 Uhr
Wie bei einem Boxenstopp in der Formel I ist das Bodenpersonal zur Stelle. Seile werden entwirrt, Verschalungen und Inhalt zurechtgerückt und einige andere Handgriffe gemacht, die ich aus der Ferne nicht deuten kann.


12.02 Uhr
Und so schnell wie ein Formel I-Wagen wieder auf der Strecke ist, ist das Kreuz wieder auf dem Weg zur Turmspitze.


12.03 Uhr
Hat was besonderes, wie das wunderschöne Kreuz gut geschützt seinem Ziel entgegenschwebt. Die Werbung auf der Schutzverpackung stört, aber wenn's denn sein muss... trotzdem ein ziemlich feierlicher Anblick. Die Menschenmenge ist gefesselt, es kommen nur wenige Kommentare, das Geschehen wird gebannt und ziemlich still verfolgt.


12.04 Uhr
Es wird wieder spannend.


12.06 Uhr
Die Luft wird angehalten.


12.07 Uhr
Ja! Es hat geklappt! Die Seile werden ausgehakt, die Menge klatscht Beifall. Haben sie verdient, all die Leute, die an dieser Aktion beteiligt waren. Gute Arbeit!


12.09 Uhr
Ein Mal muss der Hubschrauber noch runter, um das Seil abmontiert zu bekommen.


12.10 Uhr
Eine Ehrenrunde um den Stephl und dann ist er weg, der gelbe Engel. War ein echtes Erlebnis, das alles mitzuverfolgen!

Ein Handy-Gesprächsfetzen, den ich am Weg ins Büro aufgeschnappt habe (männlich, um die 50, Deutscher): "Du, hör ma, die ham da jerade nen Doppeladler auf den Kirchturm jesetzt ... jaaaaa ... sach ich doch, 'nen Doppeladler! Aufn Stephansdom!"
Apropos Büro: ich habe ja das unverschämte Glück, von meinem Bürofenster aus die Spitze vom Stephl im Blickwinkel zu haben:


12.39 Uhr bis 17.20 Uhr

Kommentare:

  1. ganz tolles anim-gif - danke für die offenbarung :)

    AntwortenLöschen
  2. Zur rechten Zeit am rechten Ort. Klasse Doku. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Danke fürs Mitschneiden - so haben auch wir etwas von dem historischen Augenblick! Sehr schön gemacht!

    AntwortenLöschen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!