Ausnahmekünstler

Letztens sah ich Einen in der U-Bahn, der hatte einen (gar nicht so kleinen) dösenden Hund quer über den Schoß liegen, davor - auf den Knien - balancierte er seine Laptoptasche, darauf stand der geöffnete Laptop, an dessen Touchpad er eifrig fummelte und während alldem hatte er das Handy am Ohr und führte komplizierte, aber ruhige geschäftliche Gespräche. Als seine Station kam, hatte er in aller Ruhe - bei perfektem timing - alles zugeklappt, weggepackt, den relaxed gähnenden Hund liebevoll durchgekrault und dann war er weg. Wow, dachte ich ... der hat das alles echt im Griff. Soll noch ein Mal einer sagen, Männer wären nicht multitaskingfähig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!