Samstagmorgen

Ich sitze mit dem ersten Kaffee still an meinem Laptop in einer Ecke des Wohnzimmers und lese die Nachrichten. Es ist herrlich ruhig, alles schläft noch, es gibt ein bisschen Samstagvormittagssonne durch die Vorhänge und ein Stück Schokokirschkuchen. Plötzlich öffnet sich nahezu lautlos die Tür in der anderen Ecke und dann passiert lange nichts. Ich warte. Wesentlich weiter unten als erwartet erscheint das Fräulein C. Sie kommt auf allen vieren ins Wohnzimmer gekrochen, über meinem Kopf materialisiert sich ein Fragezeichen. Sie sieht mich nicht, sie pirscht katzenhaft lautlos (also, beinahe) und in Zeitlupe Richtung Küchentür. Ich sehe mir das eine Weile an, kann es mir dann nicht mehr verkneifen und stelle sie mit einem fragenden "Miau?" zur Rede. Sie schnellt erschrocken hoch, die Meerschweinchen verschwinden laut quiekend per Raketenstart in ihren Verstecken, dass die Einstreu quer durchs Wohzimmer spritzt. Sie richtet sich augenrollend auf und meint vorwurfsvoll: "Siehst du? Genau das wollte ich vermeiden!"
Wenige Minuten später erscheint mein J nestwarm im Pyjama um mir glückstrahlend auf seinem Handy ein Spiel zu präsentieren, in dem irgendwelche Würmer mit Raketenwerfen um sich schießen.
Möchte jemand mit mir tauschen?

Kommentare:

  1. ein elch, ein elch ;)6. März 2010 um 12:38

    über das fräulein c. müssen wir in ein paar jahren nochmal reden xD
    aber bei ner runde worms aufm handy wär ich dabei *hihi*

    ich oute mich übrigens als stiller mitleser. hab den rss-feed abonniert :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Elchi .... wenn ich dich nicht hätte, würde ich wohl ganz für mich alleine schreiben ... ok, und für meinen Stiefcousin mit seinen bösen Kommentaren.

    Sorry übrigens - habe noch ein klein wenig am Eintrag geschliffen, weil ich nicht gesehen hatte, dass da schon ein Kommentar war. Habe aber nix Essentielles verändert!

    AntwortenLöschen
  3. Erstens: Stiefcousin klingt ein wenig wie die Bezeichnung des Bösewichtes aus einem Märchen (...und dann ging das Schiff mit dem bösen Stiefcousin in den Fluten unter aber alle anderen lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage...)
    Zweitens: Ich gebe maximal kritische, keinesfalls aber böse Kommentare ab...na gut...ok...manchmal...
    Drittens: Danke der Nachfrage! Ich gönne Dir Dein Glück...hab' selber auch einen aktiven "Worms"-Spieler und einen weiblichen Teenager mit eigenartigen Verhaltensweisen zu Hause!
    Viertens: Mach bloss weiter mit Deinem Blog, immer wieder schön zu lesen...ich hab' ja im Moment bei meinem eigenen offenbar eine Schreibblockade... :)

    AntwortenLöschen
  4. Erstens: *kch-ch-ch*
    Zweitens: Richtig. Aber als BloggerIn lernt man schnell Bescheiden und Demut und vergeht nahezu in Dankbarkeit ob JEDER Art der Zuwendung. *dramatisches sterbender-schwan-schniefen*
    Drittens: Dann würden meine Zwei doch gut dazupassen!
    Viertens: Hier werden Sie geholfen!
    http://www.mediaculture-online.de/Die_Schreibblockade.385.0.html

    AntwortenLöschen
  5. nein, tauschen möcht ich eigentlich nicht, aber ich grüble schon die ganze zeit herum, wie ich mir das jetzt vorstellen muß ... also, wo die käfige jetzt stehen und wie die küche aussieht und das wohnzimmer ... *neugieeeeerig!!!*

    AntwortenLöschen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!