Fundstück "welcome to the jungle"

Gestern stapfe ich vergnügt mit hochgekrempelten Hosenbeinen durch die Schwechat und plötzlich, direkt vor mir, ... das hier!
Nix wie weg. Kurz überlegen, zu dem Schluss kommen, das gibt's ja gar nicht, muss ein entsorgtes und inzwischen totes exotisches Haustier sein, Kamera und Stecken holen, vorsichtig wieder hinstapfen, bei jeder Berührung mit Blättchen oder Zweigerln am Herzinfarkt entlangschrammen, kurz anstubsen und fotografieren, feststellen, dass das Ding lebt und so schnell wegrennen, dass sich die Schwechat teilt wie das Rote Meer.
Was ist das? Kennt sich jemand aus? Das Monster war sicher einen Meter lang, die Schwanzspitze fehlte, der Kopf war pfeilförmig, sie war komplett unter Wasser, lag am Boden und wirkte nicht besonders vital aber war eindeutig (noch?) am Leben.
Ich krieg die Krise. Ich gehe nicht mehr vor die Tür. Ich meine, wo sind wir denn hier? Ich wähnte mich in diesen Breitengraden weitgehend sicher vor gefährlichen Tieren. Holt mich hier raus - ich bin ganz starr!
----------
Ouh. Ich glaub, ich hab's. Würfelnatter. Schade, dass das Wort "ungiftig" mich nicht beruhigt. Alles, was weniger als 2 oder mehr als 4 Haxen hat, ist für mich schon durch pure Ansicht lebensbedrohlich.

Kommentare:

  1. grüiazi miteinand!
    da wäre ich gerne dabei gewesen und hätte gerne mit geschrien - bzw. es wäre jetzt kein wasser mehr im flussbett

    AntwortenLöschen
  2. Also, eines möchte ich ganz entschieden festhalten: Ich habe nicht (!) geschrieen. Zumindest nicht nach außen.

    AntwortenLöschen
  3. Alles was sich schlängelt ist zum Fürchten (ob giftig oder ungiftig). Sogar Blindschleichen, auch wenn die keine Schlangen sind. Bin in Kalifornien auch fast auf so ein Monstrum getreten, das wäre allerdings nicht ungiftig gewesen (aber wenigstens nicht direkt tödlich, Panikherzinfarkt nicht eingeschlossen) - denke jedoch, dass das Vieh mindestens soviel Angst vor mir hatte, wie ich vor ihm (was ich halt so beim fluchtartigen und blitzschnellen Verlassen aus dem Augenwinkel feststellen konnte ..)

    AntwortenLöschen
  4. Ist man denn nirgends auf dieser Welt mehr seines Lebens sicher?!

    AntwortenLöschen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!