Dr. Kurt Ostbahn auf da Kaisawiesn

Und dann schte i an dem Kassnkontäna in da Schlangan und es ruckt nur total zach. Wos tan denn de so laung, denk i ma. Vuada mia und hinta mia wiad gmunklt, wos de Koatn kostn kennt, folls as no ane gibt, bis ma dran kummt. Kana was wos, Horrorzoin wean gnannt. Von fufzg Euronan redns und von sechzge und i denk ma, de san jo deppat. Und iagendwann bin i dann do dran und i frog, obs eh no a Koatn gibt und dann sogt de Dame, jo, a poa hättns no und ob i eh mit da Koatn zohln kan, wü i wissn. Und dann schiabts ma des Koatnlesekastl uma und sogt 70 Euro, bitte.
Bitte? sog i.
Sibzg, sogt de Dame.
Sibzg? sog i.
Und i denk ma, jo, sats denn es olle deppat wuan oda wos? Sibzg Euro? Wos wiadn do gschpüt, bitte? Heast, Kuati ... sibzg Euro! Des is a Tausnda, a Blaua, a Kilo! Wann net mea, inzwischn! I drah mi um und schau in di Augn von der Frau, die grod vuahea no auf sechzg schpekuliat hot und de schtoat mi an mit aufgrissane Augn und ringt a noch Luft. De san zu zweit do, des san hundatviazg Euro, bitte!
Sibzg. Heast, Kuati ... um sibzg Euln kauf i ma noamal olle drei Joa an Wintamantl, bitte!
Najo, oba Blöße wü ma si a kane gebm und eini wollt i jo eigentlich und dann hob i ma docht, geh, scheiß drauf. Ma gönnt si jo sunst nix, hob i zu der röchelndn Frau hinta mia xogt und mei Kreditkoatn in den Schlitz von dem Kastl gschteckt und hob ma a so a Koatn um sibzge kauft.
Kuati, hob i ma docht und n Kopf gschittlt. Kuati!
Und dann hob i mara Bia und a Kuatisemml kauft und hob 9 Eurofufzg hinblattlt und dann hob i mi an an Bam krallt, damit i wos siach, wö olle andan 20.000 woan scho do und san vuan gschtandn. Und im söbm Moment hot da Kuatl scho zum aufgeign angfangan und dann bin i bis um holba Zwöfe an dem Bam pickt und hob vasuacht mit meine Tuanschuach iangdwia zwischn de Wuazln zum stehn. Rund um mi umadum lauta Senioan, also, lauta solche wiar i, und olle hom probiert, den Schock von dem Kassenkontäna mit dem Wuchabia owezschpün. Manche issas gelungan, de san dann zwischen de Wuazln von dem Bam zum liegn kumman, wesholb i a net bessa gschtandn bin. Ansunst woa des Ganze scho wos Bsondares: De Leit woan friedlich, längst üba des Olta ausse, wo ma an Zores mocht. Grochn hots mea noch Zigaan, ols noch Kiff und ob da Heh von mein Bam hot si kana scheniat, den mitbrochtn Zuwizara wia in da Opa ausm Rucksock z holn, damits di Bühne no segn, wal a dicke Brün hot fia de Distanz net greicht.

So. Muagn is Oabeit und Oabeit is as Leem und as Leem bringt mi um - desholb no an Tekila Sanreis, bevoa di Musik aus is und dann geh i fischna.
So schauts nämlich aus, meine Damen und Hean:
Badeschluss!
Kuati, wannst wieda schpüst, kumm i eh, oba sibzg Euro, heast. Sibzg!
Trotzdem: Dankda sche, Kuati - sche woas. Echt sche! A Möadagig!

Des Ganze auf deitsch und zum Nochschlogn.

Kommentare:

  1. Hm. Hmmmmmm. Ja. Das ist in der Tat heftig. Ob man hoffen darf, dass ein Teil davon an ein Sozialprojekt ... eher nein, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Keine Ahnung. Ich meine, es ist ja keiner verpflichtet, sein ehrlich verdientes Geld zu spenden, auch, wenn es viel ist. Und vor allem, wenn er schon massig gespendet hat. Oder?
    Ich weiß es nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Schwar zum lesn. Boarisch is des ned...
    Jetz woas i wenigstns wida, warum i auf koa Konzert mea geh...

    AntwortenLöschen
  4. Na, des is Wienerisch mit an oidn Rest Steirisch und oft wiad ma xogt, i hätt a a bisl wos Kantnarisches im sound. Die Preise san echt nimma zum dablosn, jo. Oba de Halln san trotzdem imma vull. Muas ma sis holt vom Mund obschpoan ...

    AntwortenLöschen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!