forensischer Schuss in den Ofen

In der einen, der realen Welt ist es dem Menschen ein tiefes Bedürfnis Spuren zu hinterlassen, in der anderen, der virtuellen, wünscht man sich nichts mehr, als möglichst spurlos davon zu kommen. Und genau da, wo diese beiden Welten sich überschneiden, wird es interessant.
So bummle ich letztens über den Flohmarkt und entdecke - als Fotomarathonfan springt sie mir natürlich ins Auge - eine der Taschen, die man als Teilnehmer bekommen hat. Mitsamt Startnummer. Da scheint einer aber keine Freude mit seinem Marathonergebnis gehabt zu haben, denke ich süffisant, und nehme mir gleich vor, der Sache nachzugehen. Was kann ich über einen Menschen erfahren, der ganz schlicht ein überzähliges Stück aus seinem Haushalt los werden möchte?

- Ich kenne jetzt seinen Namen.
- Ich weiß, wann er sich am Marathontag an welchen Orten in Wien befunden hat.
- Ich kann herausfinden, welche Kamera er besitzt, bzw. mit welcher Kamera er am Marathon teilgenommen hat.
- Ich weiß, dass er 378ster wurde.
- Sollte er darüber bloggen, erfahre ich sogar, was er darüber denkt und was er sonst so treibt.

Und wie ich so mit den Suchbegriffen "Fotomarathon" und "378" vor mich hingoogle, stoße ich auf meine eigene blogg-hittn.
Moment.
378?
Das war doch meine Platzierung!

Ich blättere auf der FM-Homepage in der Galerie aller Teilnehmer von 2010 die Reihung ein Stück nach vorne und ein Stück nach hinten durch und entdecke: Diese Platzierung wurde 20 Mal vergeben. Nach 370 kommt 20 x 378 und dann 398. Warum auch immer.

Und dann dämmert mir, dass die Taschen 2010 orange waren und die Tasche vom Flohmarkt aus einem der Vorjahre stammen muss. 2009 war die Tasche rot, mit einem Foto aus der Siegerserie von 2008 vorne drauf. Die Tasche ist von 2008 (wie gut, dass ich jedes Jahr auch Making-of-Bilder mache, auf denen solche Nebensachen ersichtlich sind)! Die Ergebnisse von 2008 stehen natürlich nicht mehr online.

So viel also zur Überschneidung der Welten und den Spuren, die man hinterlässt: Schön geschnitten habe ich mich und eine Spur blöd stehe ich da.

www.fotomarathon.at

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!