Ticketfachverkaufshohlfigur*

Wenn du im Buch-Musik-Schulbedarf-Bastelbedarf-Deko-Kleinelektronik-Ticket-Laden an der Kassa stehst und nach Karten für die Stones fragst und die gelnagelgehandicapte Schnecke mit dem Glitzersteinchen an der Lippe, die (bitte nur vom Alter her!) deine Tochter sein könnte, dich ansieht wie die Kuh vorm neuen Tor und bei der Ergänzung "Rolling" ... Stones immer noch keine Regung außer dümmlicher Verständnislosigkeit zeigt, dann weißt du, dass du entweder wirklich alt geworden bist oder dass die Jugend von heute ziemlich alt aussieht.
Phuh.

*Hohlfigur: z. B. Schokolade-Osterhasen oder -Nikoläuse, die bekanntlich außer Schokoladenduft und Dunkelheit nichts beinhalten.

Kommentare:

  1. Na ja, die muss man ja auch nicht kennen ...



    *duck und weg*

    AntwortenLöschen
  2. blogg-hittn-wirtin25. April 2012 um 23:35

    *mit aufgeblusterten backen stielaugen mach*

    AntwortenLöschen
  3. Dein Posting ist zwar schon eine Weile her, aber nichts desto Trotz immer aktuell(er).

    Mein Erlebnis kürzlich in einem kleinen Imbiss-Café in der unteren Mariahilferstraße, dessen riesige, professionelle Hochglanz-Snack-Fotos in der Auslage in mir Gusto geweckt haben:

    Ich also rein und nach einer Visitenkarte mit Öffnungszeiten gefragt. Darauf die Fachkraft, welche die ältere Schwester der oben beschriebenen sein könnte: 'Bis Elf.'
    Ich: 'Vormittags, abends? Und ab wann?'
    Kurzes Getuschel mit ihrem Kollegen, worauf sie mir '11-23 h' auf einen leeren Rechnungszettl schreibt.
    Ich: 'Danke. Ich hoffe, ich merke mir, von wo ich das habe. Visitenkarte habt ihr keine?'
    'Nein.'
    '... oder alternativ vielleicht einen Rechnungszettel mit Stempel?'
    Daraufhin wieder gute zwei Minuten Getuschel, wobei immer wieder Blicke in meine Richtung fallen.
    Endlich scheinen die beiden übereingekommen zu sein, und ich gewinne Hoffnung, denn die Kellnerin kommt entschlossen auf mich zu und baut sich vor mir auf:
    'Also ich bin jetzt 24 Jahre alt, aber das, dass jemand sowas wollte, das habe ich noch nicht erlebt!'

    Ich halte mich sonst für halbwegs redegewandt, doch diesmal ertappte ich mich dabei, vergeblich in meinen knapp doppelt so alten Gehirnwindungen nach einer passenden Reaktion zu kramen. Ich dachte nur, die Glückliche - gut, dass sie mit so viel Selbstvertrauen ausgestattet ist, um ihre Naitität zu kompensieren.

    AntwortenLöschen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!