Fundstück "Wespentaille"

Ja geht's noch?!

Kommentare:

  1. Mach mal mal 2,54. Ich glaub, das sind Zoll, keine cm. Obwohl: 86,36 cm wär dann schon wieder fast zuviel???

    AntwortenLöschen
  2. An einen Grafikerfehler dieser Art habe ich auch schon gedacht. Schnell, schnell - amerikanisches Bild kaufen - nicht auf Details achten - rein damit - ab zum Verlag, das lasse ich mir einreden. Zum hinkenden Text würde es auch passen.
    Aber sind 86,35 wirklich zu viel? Ich traue mich gar nicht nachmessen.

    AntwortenLöschen
  3. Hast eigentlich recht. Ich hab grad bei mir nachgemessen: 93 cm, und das, obwohl ich für meine Verhältnisse zur Zeit "fett" bin aka hab durchs Rauchen aufhören ziemlich 10 kg zugenommen und von Kleidergröße 38 auf 40/42 zugelegt. Aber ich hatte immer so das 90 - 60 - 90 im Kopf...

    AntwortenLöschen
  4. 90-60-90. Eine von diesen urban legends, wenn man mich fragt ... *schulterzuck*

    AntwortenLöschen
  5. Nicht Grafikfehler, sondern Optikfehler! Der magische Trick erfordert ein wenig handwerkliches Geschick und funktioniert folgendermaßen: Nimm ein Maßband, schneide es bei rund 110 cm ab und winde es Dir dann so um die Hüfte, dass Du von oben weg misst, statt von der Nullmarke. Jede Betrachterin wird infolge so ungläubig und gebannt auf die '34' schauen, dass sie komplett übersieht, dass das Maßband rauf statt runter zählt. Drum funktioniert das Zauberstück auch nur bei Frauen. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Meine Güte - so viel Aufwand für ein unglaubwürdiges Ergebnis? Und dann auch noch frauenfeindlich? Ts!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe, liebe Blogg-Hittn-Wirtin!

      Oba geh *Hände wedel*! Ich bin unregelmäßig, doch seit geraumer Weile immer wieder gern zu Gast auf Deinem virtuellen Refugium, weil ich Deinen positiven Humor liebe, Deine Gabe, ob mancher Widersinnigkeiten nicht zu verzweifeln, sondern diese auf intelligente Weise zu reflektieren. Ich identifiziere mich sehr stark mit dieser Einstellung, wenngleich ich sie selbst nicht immer so stringent umsetzen kann.

      Frauenfeindlich bin ich ausdrücklich überhaupt gar nicht! Im Gegenteil ich vertrete eine integrative Welt- und GesellschaftsAnschauung und versuche auch in allen lebendigen Mitgeschöpfen, egal welcher Art, welches Geschlechts, Alters, welcher Äußerlichkeiten oder Umstände, das Wesen auszumachen.

      Obige Pattitüde hat sich aus rein rhetorischen Gründen angeboten, ein bißchen sarkastisches Polarisieren mit Augenzwinkern unter Gleichgesinnten, mit der Voraussetzung, es rein humorig zu verstehen. Das Mißverständnis in Unkenntnis meiner Haltung tut mir leid.

      Liebe Wirtin: danke, dass es Dich gibt und dass Du mit Deiner Blogg-Hittn über Deinen persönlichen Bereich hinauswirkst und auf so positive Weise Einfluss auf mich / uns nimmst.

      LG
      Drachenlibelle

      Löschen
  7. Ich hatte das Fake-Mess-Procedere gemeint, mit "frauenfeindlich"!
    :^D)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achso! Na, macht nichts. Es war ja auch mal Zeit für eine Huldigung Deiner Hittn-Gastfreundschaft!

      LG, Drachenlibelle

      Löschen
  8. Nunja, so ein bisschen Lobhudelei zwischendurch geht ja ehrlich gesagt auch runter wie Öl. Fragt man sich mitunter doch, wozu man eigentlich schreibt, wenn keiner liest. Wenn man dann trotz der Frage weiterschreibt, weiß man, warum: Es macht einfach Spaß für sich selbst. Wenn's dann noch jemandem gefällt, umso besser.
    ;^)

    AntwortenLöschen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!