Schafsehen

Und dann stehe ich in der U-Bahnstation, ganz vorne an der gelben Markierung an der Bahnsteigkante und versuche mit zusamengekniffenen Augen auszumachen, was das für ein Plakat ist, das da an der Wand hinter den Gleisen hängt. Das Einzige was ich erahnen kann, sind zwei Schafe (ich hoffe, es sind wirklich zwei), die mich - der Silhouette nach zu schließen - genau so anstarren, wie ich sie. Nein, so geht das nicht. Kamera raus, herzoomen und dann am Display noch ein Mal vergrößern. So sollte sich das Problem lösen lassen.
Denkste.
Ich unterstelle jetzt ganz einfach, dass dieses Plakat unschaf ist. Vorsätzlich. Unter den Schafbildern steht nämlich irgendwas von wegen kostenloser Sehtest. So genau kann ich es aber nicht sagen.
Die Idee mit dem unschafen Plakat ist also ganz lustig, aber nicht zielführend.
Würde ich jetzt sagen.
Oder ich brauche eine neue Kamera.
Und eine neue Brille.
Wenn ich nur entziffern könnte, wo es zu diesem Sehtest geht ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!