eine Frau bei 36°

36°.
Der Asphalt ist weich, die Körper hängen schlapp durch, die Vögel baumeln röchelnd von den Bäumen, nur die Nerven sind allseits gespannt wie Stolperdrähte.
Wer kann, flüchtet ins Schwimmbad und wenn man da so am schattigen Ufer sitzt und die Clowns vorbeitreiben, bekommt man schon den einen oder anderen Gesprächsfetzen mit.

Ein Vater happt ins Wasser, der Sohn (7?) platscht vergnügt hinterher. Kaum wieder aufgetaucht, ergießt sich über die beiden Köpfe das Gezeter der Mutter, die sich - wie aus dem Nichts erschienen - am Beckenrand aufgebaut hat.
Mutter "... und wenn ich sage, du gehst jetzt nicht ins Wasser, dann gehst du nicht ins Wasser! ... hintenrum mit dem Papa ... kannst mich über den Tisch ziehen ... mich beim Wegrennen auch noch anmaulen ... du entschuldigst dich jetzt bei mir!"
Sohn "'tschuldigung"
Zwei begossene Pudel, die nur ab Unterkante Oberlippe aus dem Wasser ragen, mit den Pfötchen brav am Beckenrand wie zum Männchen machen, schauen eingeschüchtert der abdampfenden Mutter nach.
Vater "Uncool, Kumpel."
Sohn "Mnmhmfmbmm-brabbl"
Vater "Jaaa, ja. Merk' dir Eines: Die Mama hat immer recht. Mädchen haben immer recht. Von zehn Mal haben Mädchen wenigstens sieben Mal recht, schreib dir das hinter die Ohren. Wenn sie nicht überhaupt immer recht haben. Sieben von zehn Mal. Sieben von zehn Mal! Das heißt, wir Buben haben höchstens drei Mal recht."
Sohn "Aber du bist ein Mann!"
Vater "Männer sind auch nix anderes als Buben. Große Buben. Ich bin ja auch nur ein großer Bub, oder ein kleiner Mann, oder, also ... ja auch nur ein Bub halt."
Sohn (schaut den Vater gespannt an, wartet offenbar auf eine schlüssige Pointe)
Vater (offensichtlich im Text verheddert) "Ist ja egal, die Mama hat auf jeden Fall immer recht!"

Minuten später scheint der Sohn den Vater völlig harmlos etwas zu fragen.
Vater (explodiert) "Frag die Mama! Das musst du die Mama fragen!"
Wir verlieren die Beiden aus den Augen.

Wenig später stampft die wutschnaubende Mutter aus der entgegengesetzten Richtung mit dem Sohn über der Schulter zurück zu ihrem Liegeplatz. Alle ringsum ziehen die Köpfe ein.
Ich wette, die Jungs haben heute Fernsehverbot ...

-------------------

Buchtipp:
"Eine Frau bei 1000°"
Hallgrímur Helgason, www.tropen.de, ISBN 978-3-608-50112-4
Da geht es zwar um was völlig anderes, aber ich habe dieses Buch sehr genossen. Eines, das ich wieder lesen werde.



1 Kommentar:

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!