Super-super-supermarkt

Vor mir an der Kassa eine sehr alte Dame - grau und krumm schlichtet sie ihren bescheidenen Einkauf auf's Förderband. Der Kassier (sehr jung, Migrationshintergrund) erkennt die Stammkundin und lässt ein galant-charmantes "Aaaahh!" hören. "Gute Morge, Prinzessin!" säuselt er lächelnd.
Das alte Mädchen sieht in ungläubig an, beobachtet ihn, während sie die gescannten Artikel entgegennimmt, um abzuwägen, ob sie sich verhört hat. Über ihre Wangen zieht sich ein zartes Rosa, ihre Augen glitzern, ein Mundwinkel zuckt immer wieder zu einem vorsichtigen Lächeln. Der Kassier registriert das und zwinkert ihr heimlich zu, als er den Betrag nennt. Sie zahlt, strahlt ihn fassungslos an, findet das richtige Wort zum Abschied nicht. Von der Ablage, wo sie ihren Einkauf vom Wagerl in die Tasche schlichtet, äugt sie immer wieder ungläubig, mit einem verzauberten Lächeln im Gesicht zu ihm. Er sieht nicht mehr zu ihr hin, lächelt aber vor sich hin, als er meinen Einkauf scannt und ich weiß genau, diese Lächeln gilt nicht mir - er weiß, dass die Prinzessin ihn beobachtet und das Lächeln gilt ihr.

Ich habe schon lange keine so rührende, herzliche, liebevolle Situation erlebt.
Made my day.
Und nicht nur meinen - ich wette, die Prinzessin hatte heute einen wunderbaren Tag.

Kommentare:

  1. Auch mir hat dieses Erlebnis ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Wie einfach ist es doch, mit einer lieben Geste oder ein paar netten Worten den Tag schöner werden zu lassen.
    LG Carola
    Bin als ehemalige gebürtige Wienerin aufs Land gezogen, weil die Umgebung in Wien so rauh geworden ist. Leider herrschen hier auch fast nur Neid und Intriegen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carola! Freut mich, dass du bei mir liest und dass dir diese Geschichte gefallen hat. Ich denke auch gerne an die Situation zurück ... da lag ein echter Zauber drin. :^)

    AntwortenLöschen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!