Vorratsdatenspeicherung

Also ... wenn man in seiner Sammlung viel zu viele Links hat, die man nicht mehr anklickt, weil sie zu Blogs führen, die früher mal gut waren, die aber mittlerweile im Sande verlaufen sind oder aus Gründen zu Schwangerschaftstagebüchern oder Kinderklamottennäh- und herzeigeplattformen verschrumpelt sind und man diese Links aber nicht löschen kann, weil sie zu Blogs führen, die früher mal gut waren ... ist das noch normal oder ist man dann so eine Art Linkmessi? Ist das behandelbar? Also ... ich frage das ja nur für eine Freundin ...

Kommentare:

  1. Keine Sorge ... völlig normal. Ich denke da an eine Freundin, die sich ihre Favoriten über - ungelogen - fünf "Zwischenlinks" merkt. Phänomenales Gedächtnis, muss ich schon sagen.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hittn-Wirtin,

    ich lese ja nun schon geraume Zeit mit, aber da ich grade das Gefühl hatte, sie schauen in den Laptop meiner guten Freundin, muss ich heute mal kommentieren...

    Ich habe einen guten Tipp: sich einen fiesen Virus einfangen und das System neu aufsetzen müssen. MEINE Freundin hatte sich zwar ihre Links gespeichert, hat aber nach dem Neuaufsetzen die alten Links nicht gleich wieder eingespielt. Sondern neue angelegt. Und nach einigen Tagen war ihr klar: würde sie die alten wieder einspielen, wären ja die neuen weg.

    So hatte sie eine Zeit lang topaktuelle Links in überschaubarer Anzahl.

    Eine Zeit lang. Denn Sie ahnen hoffentlich, was dann passiert? ...

    Grüße
    susanna

    AntwortenLöschen
  3. Über Zwischenlinks hüpfen - ja, das kenne ich auch. Also ... meine Freundin!

    Wenn man sich aufgerafft und so einen Link gelöscht hat, weiß man am nächsten Tag schon gar nicht mehr, dass man ihn jemals abgespeichert hatte. Aber so eine virale Radikalkur als Zwischenlösung klingt gut. Werde drüber nachdenken ...

    AntwortenLöschen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!