letztens im Schuhgeschäft

"Probieren Sie einmal den hier ... wenn er passt, hole ich den Zweiten."
"Mhm, ok. Nicht schlecht."
"Gut, bin gleich wieder da."
"Bringen Sie ihn bitte sicherheitshalber eine halbe Nummer größer auch mit."
"Ja, in Ordnung."

- 3 Minuten -

"So, da bin ich wieder. Ich habe auch noch einen anderen mitgebracht, der Ihnen gefallen könnte."
"Ja, der ist auch schön. Ich schlupf einmal hinein. Schauen Sie: Ich habe inzwischen noch den hier gefunden ... ob der in meiner Größe da ist?"
"Ich glaube nicht, aber ich gehe gleich schauen. Wie passt der, den Sie gerade anhaben? Stimmt die Größe? Den hätte ich noch größer und kleiner da, wenn Sie wollen. Stellen Sie ihn hier herauf - ich schnüre ihn einmal schön."

Übrigens: "Letztens" ist ein dehnbarer Begriff. Muss 30 Jahre her sein, dass ich einen solchen Servicedialog erlebt habe. Und diese wunderbar verqueren Schuhgeschäfthocker gibt es auch nicht mehr.

Schade.

Kommentare:

  1. Schuhgeschäft Riegelnegg auf der Wiedner Hauptstraße. Die machen das noch.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja cool! Schade, dass das Sortiment so gar nicht meinem Beuteschema entspricht. Werde in ... sagen wir ... 20 Jahren noch mal reinschauen. ;^)

    AntwortenLöschen
  3. Genau...kannst ja dann mit dem Rollator hinwandern...

    AntwortenLöschen
  4. Genau ... und dann treffen wir uns zu einem Rollator-Wettrennen.
    That's ROCK N' ROLLator, baby!

    AntwortenLöschen
  5. Vor wenigen Wochen erst erlebt, und zwar im Birkenstockladen in Mannheim, Q5-22. Ja, ist weit weg von der Wiedner Hauptstraße …

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, nicht gerade um die Ecke. Aber um auf das Thema Beuteschema zurück zu kommen: Birkenstock ...
      ;-)

      Löschen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!