V wie Flügel

Morgens um halb acht in der U3.
Taferlklassler studiert angestrengt die Gratiszeitung. Er versorgt seine Mutter mit den wichtigsten Überschriften und stellt bei Unklarheiten Fragen. Unter anderem:
"Mama, was heißt Öööö ... Ss ... V?"
"Lass schauen."
Die Mutter, dem Kind gegenübersitzend, drückt die Zeitung gerade so weit runter, dass sie über den Rand sehen, selber lesen und den Zusammenhang sehen kann.
"Ach so, ÖSV. Das heißt ... österreichischer Skifahrer."
Ein leichtes Zucken durchfährt die Umsitzenden und so, wie das Kind die Mutter beäugt, ist es wohl auch nicht überzeugt.

Kommentare:

  1. Da fällt mir eine Werbeinschaltung ein - "mit V wie Flügel" - bei der ich mich immer gefragt, in wie vielen Schulaufsätzen dann exakt dieser Schreibfehler auftauchte ... ;)

    AntwortenLöschen

Biiitescheeen-daaankescheeen-allesGute!